Müritz und Umgebung

Die Müritz, der größte innerdeutsche Binnensee, bildet das Herzstück der Mecklenburgischen Seenplatte.

Die slawische Bedeutung des Namens "Kleines Meer" ist bei einer Wasserfläche von insgesamt 117 qkm sicher keine Übertreibung. Daher ist es geradezu selbstverständlich, dass vor allem an der Müritz der Bootstourismus, von der Fahrgastschifffahrt bis zum selbst gemieteten Hausboot, beheimatet ist. Die Anbindung Berlins über die Müritz-Havel-Wasserstraße sowie der Elbe durch die Müritz-Elde-Wasserstraße kommt da noch begünstigend hinzu. Im Monat Mai findet alljährlich die Müritz-Sail, ein maritimes Großereignis mit Volksfestcharakter, statt. Hauptort an der Müritz ist das Heilbad Waren, eine Kleinstadt mit ca. 21.000 Einwohnern, am nördlichen Zipfel gelegen. An der Binnenmüritz eröffnet sich ein beeindruckender Blick über den Yachthafen auf die Altstadt. Die aufwendig sanierte Bummelmeile am Hafen mit zahlreichen Restaurants und Cafe´s ist ein echter Besuchermagnet. Kleine Hotels, Pensionen und zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser sorgen für ein vielfältiges Übernachtungsangebot. Etwas kleinere Erholungsorte, wie Klink im Westen oder Röbel und Rechlin im Süden, kommen etwas besinnlicher daher, ohne dass sich die Gäste in der Angebotsvielfalt einschränken müssen. Auch hier befinden sich Sporthäfen mit Yachtchartermöglichkeiten und Bootsverleih, Badestrände, zahlreiche Restaurants und Einkaufsläden. Die durchschnittlichen Übernachtungspreise sind hier geringer, als z. B. in Waren. Östlich der Müritz erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 320 qkm der Müritz-Nationalpark. Hier kann sich die Natur noch weitgehend ohne menschlichen Eingriff entwickeln. Dennoch ist das Gebiet auf vielen ausgeschilderten Routen begeh- bzw. mit dem Fahrrad befahrbar.